Hundeschule Dummy-Fieber
Tina Schnatz (0170 23 25 477)

wir sind auch auf Facebook

Allgemeines

Dummytraining ist mehr als nur Apportieren, Dummytraining ist ein vielseitiger, anspruchsvoller und spannender Sport, bei dem Mensch und Hund als Team agieren und der Hund mit allen seinen Sinnen ausgelastet und gefördert wird. Das Training in der Natur bietet einen schönen Ausgleich zum Alltagsstress. Im Gegensatz zu anderen Hundesportarten, können die einzelnen Elemente des Dummytrainings sehr gut in die täglichen Spaziergänge eingebaut und ohne großen Aufwand überall trainiert werden.
Es gibt immer mehr Hundehalter, die Dummyarbeit als Hobby für sich und ihre vierbeinigen Familienmitglieder entdecken und der Bedarf an Dummy-Trainern steigt.

Traditionell bieten Retriever- und Jagdhundevereine Dummykurse an. Die Trainer sind dort in der Regel erfahrene Hundeführer aus dem Dummy- oder Jagdbereich, die ihre eigenen Hunde erfolgreich ausgebildet und auf Prüfungen geführt haben, meistens aber keine Hundetrainerausbildung haben.
Hundetrainer mit einer guten Hundetrainerausbildung haben ein umfangreiches Wissen über Lernverhalten, Kommunikation Hund/Hund, Kommunikation Hund/Mensch, Problemverhalten und vieles mehr erworben. Sie haben aber keine Erfahrung im Bereich Dummyarbeit.

Mein Ziel ist es Trainern aus beiden Bereichen die Kenntnisse der jeweils anderen "Trainingswelt" zu vermitteln. Deshalb gibt es Kurse für Hundetrainer und für Trainer aus dem Dummybereich. Bei den Trainerkursen lernen Hundetrainer in mehreren Modulen die spannende Welt der Dummyarbeit kennen. Die Kurse für Trainer aus dem Dummybereich bieten einen Einblick in die moderne Lerntheorie, Methoden der Verstärkung, Umgang mit Problemen und deren Lösungen und moderne Trainingstechniken in Bezug auf die Dummyarbeit.

Unter dem Menüpunkt "Andere Trainer" finden Sie Links zu Trainern, die sich bei uns zum Thema Dummyarbeit weitergebildet haben.